Milchpumpe-Ratgeber.info

Medela Base 005.0075

2. Platz

GUT
(1,6)

Im Test: 8 Milchpumpen

graues Milchpumpe Ratgeber Icon

Test 05/2015

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bewertungen: 2, Durchschnitt: 3,50 von 5)
Loading...
Das Abpumpen von Muttermilch ist häufig mit schlechten Erfahrungen verknüpft. Viele Mütter berichten von Schmerzen, schlecht sitzenden Brusthauben und unangenehmen Druckstellen. Oft verweigern günstige Handmilchpumpen sogar bereits nach einigen Anwendungen den Dienst oder sind von Anfang an geradezu funktionslos, was den Frust bei vielen Müttern zusätzlich steigert.

Die Handmilchpumpe Base von Medela bietet seit bereits 25 Jahren für kleines Geld eine Abhilfe für einen Großteil dieser Probleme. Wo diese erhältlich ist und was ihre Vor- und Nachteile sind, erfahren Sie hier.

Handmilchpumpe – Effektiv aber kräftezehrend

Dank seines geringen Gewichts und den platzsparenden Maßen ist diese Milchpumpe nicht nur für den häuslichen Gebrauch geeignet, sondern kann auch problemlos unterwegs benutzt werden. Da sie per Hand betrieben wird, müssen Sie sich selbstverständlich keine Gedanken um eine Stromversorgung machen. Der Zusammenbau und die Reinigung gehen leicht von der Hand, da sie aus lediglich 6 Teilen besteht.

Dass eine Handpumpe oftmals nicht die gleichen Ergebnisse erzielen kann wie elektrische Milchpumpen ist weithin bekannt. Trotzdem bietet diese Handmilchpumpe durch sein bewährtes System die Möglichkeit, mit geringem Aufwand die Brustmilch schonend abzupumpen. Durch einstellbare Vakuumlevels lässt sich die Saugkraft individuell an alle Bedürfnisse anpassen. Da selbstverständlich nicht jede Brust gleich ist, sind weitere Brusthauben in 5 verschiedenen Größen erhältlich. Die Maße sind von S (21mm) über M (24mm), L (27mm), XL (30mm) und XXL (36mm) vorhanden.

Die Dauer, um die ca. 150 ml fassende Milchflasche zu füllen, beträgt je nach Pump-Geschwindigkeit lediglich einige Minuten. Bei langsamer Anwendung kann es allerdings auch etwas länger dauern, dies beeinträchtigt die Effektivität der Pumpe aber keineswegs. Sollte es dennoch einmal zu Problemen beim Milchfluss kommen, empfiehlt sich die Verwendung von Thermoperlen. Die Thera Pearl 3-in-1 Thermoperlen von Lansinoh können vielseitig angewandt werden. Egal ob als wohltuendes Wärmekissen, als kühlende Kältekompresse gegen Schwellungen oder als Einlage an der Milchpumpe um somit die Pumpdauer zu verkürzen. Thermoperlen wirken auch besonders gut gegen Milchstau und Mastitis.

Sicherheit und Hygiene für Mutter und Kind mit der Handmilchpumpe

Medela Muttermilchflaschen, sowie alle anderen Teile die mit der Muttermilch in Berührung kommen sind BPA-frei und somit nachweislich ungefährlich für Kinder. Aufgrund des einfachen Aufbaus lassen sich alle Teile gründlich reinigen und desinfizieren, um so etwaige Keime und gesundheitsschädliche Bakterien abzutöten.

Falls die Muttermilch nicht sofort verwendet werden soll, ist es hilfreich sich Muttermilchbeutel anzuschaffen, in denen die Milch bis zu 6 Monate eingefroren werden kann. Diese werden beispielsweise von der Firma Lansinoh mit 25 Stk. pro Packung angeboten, wobei ein Beutel 180 ml fasst. Erhältlich sind diese, ebenso wie die Thermoperlen, zum Beispiel auf Amazon. Alternativ kann man auch zu Aufbewahrungsbechern von Avent greifen.

Für wunde Brustwarzen und trockene Haut, die auch bei sanfter Anwendung durch die Handmilchpumpe entstehen kann, gibt es schonende Abhilfe. Lanolin, auch Wollwachs genannt, pflegt, beruhigt und schützt gleichermaßen. Da es ein rein natürliches Produkt ist, ist es nicht nur sicher sondern auch hypoallergen und muss somit vor dem Stillen nicht abgewaschen werden. Lanolin wird ebenfalls von Lansinoh angeboten und ist auch in der Apotheke erhältlich.

Sinnvolles Still-Zubehör für die Handmilchpumpe erleichtert den Alltag

Neben der Handmilchpumpe, Thermoperlen, Lanolin und Muttermilchbeuteln, sind vor allem Stilleinlagen eine sinnvolle Investition für das Wohlbefinden der Mutter. In den BH gelegt, wirken diese wie eine Slipeinlage und fangen austretende Muttermilch einfach auf. Dies schont nicht nur die Kleidung, sondern ist auch deutlich sanfter auf der Brust als ein feuchter BH.

Soll das Kind von der Brust an die Flasche gewöhnt werden, bieten die NaturalWave Sauger die optimale Lösung. Durch ihre besondere Form und AVS, welches das Schlucken von Luft verringert, ermöglichen sie dem Kind seine an der Brust erlernten Saugmuster beizubehalten. Durch die geringere Menge an Luft, die das Kind während des Fütterns verschluckt, lassen sich Koliken weitgehend vorbeugen. Passend zu den NaturalWave Saugern, sind 2 x 150 ml Flaschen erhältlich, die selbstverständlich zum Stillen geeignet sind.

Alternativen zur Medela Handmilchpumpe Base

Wem die Funktionen der Handmilchpumpe Base nicht genügen, der kann zum Beispiel zur Harmony greifen, die ebenfalls aus dem Hause Medela stammt. Diese verfügt im Gegensatz zur Base über 2-Phase Expression Technologie, welche die natürliche Saugbewegung eines Babys nachahmt und somit das Abpumpen der Muttermilch erleichtert. Sie verfügt außerdem über einen Muttermilchsauger namens Calma, welcher eine ähnliche Funktion wie die Sauger von NaturalWave hat.

Eine weitere Alternative bietet die Handmilchpumpe Amaryll von ARDO, die bereits mit 3 verschiedenen Brustglocken und einem OptiFlow-Massageeinsatz geliefert wird.

Alle genannten Produkte sind auf Amazon erhältlich.

Vor- und Nachteile:

Vorteile:

  • Günstiger Preis
  • Saugstärkeregelung (Einstellung des Unterdrucks) ermöglicht Gewöhnung an Sog
  • Einfacher Zusammenbau
  • Einfache Bedienung
  • Sehr stabil
  • Einfache Reinigung

Nachteile:

  • Handhabung und Umgang kompliziert
  • Trichter können sich bei hoher Saugstärke lösen
  • Muss meist beidhändig bedient werden
  • Pumpvorgang sehr anstrengend und kräftezehrend
  • unangenehme Geräuschentwicklung beim Pumpen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

clear formSubmit